Das Wetter ist sehr unbeständig in diesem Jahr, und vor allem noch: kalt! Aber trotzdem nehmen die Tulpen langsam Fahrt auf. Ich habe im Herbst eine „Romantic Spring“-Mischung (rosa-weiß) gesetzt, bestehend aus den Tulpen ‚Angelique‘*, ‚Dynasty’*, Pays Bas und Don Quichotte.

rosa Tulpen

Ich liebe ja die Brunnera ‚Jack Frost‘*. Sie fängt bereits im März an zu blühen. Zusammen mit den rosa Tulpen – ein Traum.

Brunnera mit rosa Tulpen
Brunnera mit rosa Tulpen

An der Westseite wollte ich ein Beet, das etwas mehr knallt. Deshalb habe ich dort eine „Folklore“-Mischung in rot-gelb-weiß gesetzt. Da das Beet im Halbschatten ist, sind die Tulpen aber etwas später dran.

Ein wunderschöner Neueinzügler: Anemone coronaria*. Die kleine blaue Kronen-Anemone taucht schon seit März überall auf. Keine Ahnung, ob Simon die so gesetzt hat (ihr wisst ja, Guerilla Gardening und so…) oder wieso sie sich so schön überall verteilt. Haltet im Herbst unbedingt danach Ausschau, einfach klasse!

Frühlings-Beet
Frühlings-Beet

Außerdem haben wir ein neues Beet umgegraben. Ich lasse die Pflanzen-Tags gerne drin stehen, falls ich mir nicht mehr sicher bin, was ich alles gesetzt habe XD. Nachdem ich das unglaublich inspirierende Buch Dusoir, R: Planting the Oudolf Gardens at Hauser & Wirth Som: Plants and Planting* gelesen habe, musste ich das gleich in einem Beet umsetzen. Hier geben zukünftig Monarda fistulosa*, Amsonia, Phlomis russeliana, Echinacea ‚Hula Dancer‘, Kissen-Aster ‚Herbstgruß vom Bresserhof’*, Wiesen-Flockenblume, Zittergras und natürlich ein Sporobolus heterolepis den Ton an. Ich bin gespannt!

Neues Beet

Nun freue ich mich auf bald besseres Wetter (hoffentlich!!!) und wünsche euch allen bis dahin happy muddy gardening! Simone = )


*Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link etwas einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine weiteren Kosten! Wenn unsere Sorte nicht verfügbar ist, habe ich eine ähnliche verlinkt.

Schau mal hier: