Hier stelle ich dir unser duftendes Staudenbeet im Halbschatten vor. Mit Pflanzplan und Pflanzliste kannst du es selbst nachpflanzen oder es an deinen Garten anpassen. Das lange, schmale Beet eignet sich ideal zur Wegbepflanzung.

#meinmannhatwiedereineidee…

Simon betreibt Guerilla Gardening. Das heißt: heimlich Zwiebelpflanzen im Beet verstecken, Blumensamen spontan irgendwo aussäen und neue Beet umgraben. Und ich wundere mich dann entweder gleich („Hier war doch vorhin noch Rasen?“) oder im nächsten Frühjahr („Wo kommt denn das Unkraut her??“). Meistens verrät er mir seine Spontanunternehmungen nämlich nicht, wohlwissend, dass ich wahrscheinlich einen anderen Plan habe. 

Deshalb bin ich immer erst mal skeptisch, wenn er mit diesem unschuldigen Michel-aus-Lönneberga-Grinsen auf mich zukommt. Er so: Ein Duftpfad! Ich so: Hää was? 

Seine Idee: Ein Duftpfad. Ich so: Hää was?

Die Idee: Du läufst einen Pfad entlang und streifst gegen Stauden, deren angenehmer Duft durch die Berührung freigesetzt wird. Ich so: Hmm also ich weiß ja nicht. Er so: Ich hab da schonmal was eingegraben… War ja klar : P

Schokominze

Also ok, schauen wir uns den Schaden mal an, dachte ich. Weg entlang flaniert, Pflanzen gestreift, wohligen Duft wahrgenommen – ja Wahnsinn, es funktionierte tatsächlich! Ich war gleich so begeistert, dass wir die Idee mit den duftenden Stauden im gesamten Beet umgesetzt haben.

Ein duftendes Staudenbeet im Halbschatten, das von Frühjahr bis Herbst blüht

Mit dem Pflanzplan und der Pflanzliste kannst du dieses Beet ganz einfach selbst nachpflanzen. Die Stauden haben wir so gewählt, dass es von Frühjahr bis Herbst blüht.

Den Duftpfad haben wir in unser Hortensienbeet integriert, welches an der Westseite des Hauses im Halbschatten liegt. Das Beet ist recht lang und schmal und führt am gesamten Weg entlang. Hortensien sind sehr gut geeignet für diese halbschattige Lage. Falls du die duftenden Stauden in einem sonnigen Beet pflanzen möchtest, kannst du zum Beispiel auf Rispenhortensien ausweichen (die tolerieren Sonne besser). Ein kleines Staudenbeet zum Nachpflanzen für eine sonnige Lage findest du hier.

Beetsteckbrief

Lage: Halbschatten (mit Rispenhortensien auch sonnig möglich)

Größe: 3m x 1m (bei uns ist das Beet 6m lang, die Bepflanzung kannst du beliebig wiederholen)

Farben: Überwiegend grün mit Akzenten in weiß – lila – orange, je nach Jahreszeit.

Pflanzplan Staudenbeet Halbschatten

Pflanzliste:

Staudenbeet Halbschatten:

Duftstauden:

  • 3x duftende Stauden, zum Beispiel: Schokominze, Minze, Melisse, Rosmarin, Thymian. Wichtig ist nur, dass sie buschig wachsen und relativ niedrig bleiben.

Duftnessel habe ich bewusst nicht für dieses Beet gewählt, da diese den ganzen Sommer von Bienen besetzt ist – nicht ideal, um ständig dagegen zu streifen.

Katze schnuppert an Minze
Cat-approved ; )

Ein Wort der Warnung: Minze breitet sich aus. Wie Unkraut. In diesem Beet ist das gewollt, es soll ja duften! Ich sehe sie hier als eine Art Bodendecker ; ) Mitte März kannst du die Minze dann bis auf wenige Zentimeter zurückschneiden. Wenn du Minze trocknen oder einfrieren möchtest, ist der ideale Erntezeitpunkt vor der Blüte im Juni/Juli. 

Auch die Lampionblume hat einen starken Ausbreitungsdrang, wir reißen sie einfach regelmäßig aus. Im Herbst blüht sie wunderschön orange! Das Vergissmeinnicht trumpft dann im Frühjahr mit seiner Blüte auf.(September 2020).

Im Herbst kannst du noch Tulpenzwiebeln neben das Vergissmeinnicht setzen und Allium entlang des Beetes. Das Vergissmeinnicht haben wir selbst aus Samen gezogen, siehe hier.

Bei Fragen schreib mir gerne!

Happy gardening =)

Simone


*Affiliate-Link: Wenn du über diesen Link etwas einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich entstehen dadurch keine weiteren Kosten! Wenn unsere Sorte nicht verfügbar ist, habe ich eine ähnliche verlinkt.

Schau mal hier: