Gartenblog

Blattläuse, Ameisen und Co. – keine Panik auf der Titanik

Blattläuse auf dem Holunder, Ameisennester in den Beeten, Schnecken auf den Funkien und Maulwurfsgrillen im Rasen – das sind so unsere Übeltäter im Garten. „Alle vernichten!“ denkst du. „Bloß nicht!“ sag nicht nur ich sondern auch viele andere. Das Geheimnis eines gesunden Gartens ist ganz einfach: Balance! Fressen und gefressen werden. Was wir ausprobiert haben und welche Hausmittel gegen Schädlinge bei uns zum einsatz kommen, erfährst du hier.

Gartenblog

Brennnesseltee als Blattlauskiller

Brennnesseltee verwende ich anstatt der klassischen (aber leider stinkenden) Brennnesseljauche. Brennnesseltee ist schnell gemacht und wirkt je nach Dosierung stärkend für die Pflanze oder tödlich für Blattläuse. Auch auf Zimmerpflanzen kann er angewendet werden. Durch den Stickstoffgehalt wirkt er zudem leicht düngend.

Gartenblog

Knoblauchmilch zur Stärkung

Ich liebe Knoblauch als Universalhilfe im Garten! Knoblauchmilch ist generell zur Stärkung der Rosen anwendbar. Knoblauch wirkt antiviral und hilft bei Malvenrost und Mehltaubefall. Außerdem mögen Blattläuse und Ameisen den Geruch ebenso wenig wie Vampire, wodurch die Pflanze optimal vor solchen Blattsaugern geschützt wird 😉 Und ich bin überzeugt es macht die Blätter schön glänzend!

Gartenblog

Der wirklich allerbeste rosarote Holunderblütensirup

Die Blüten des schwarzen Holunders ‚Black Lace‘ sind wunderschön – und machen einen pinken Sirup! Von Mai bis Juli blüht der Holunder. Sobald die Blüten ganz geöffnet sind, kann man sie pflücken. Der Sirup ist schnell angesetzt, der größte Arbeitsaufwand besteht darin, die Insekten abzuwaschen 😉

Gartenblog

Gartenbücher

Ohne Bücher geht bei mir gar nichts. Ich liebe lesen, schon immer. Hier möchte ich dir diejenigen Bücher zum Thema Garten vorstellen, die mir wirklich gefallen und weitergeholfen haben.